Steuer CD

In den vergangenen Jahren ist das Phänomen der Steuer-CD aufgrund starker Medienberichterstattung omnipräsent in den Köpfen der Betroffenen.

Durch den Ankauf von Steuer- CDs im Ausland verfügen die Ermittlungsbehörden über detaillierte Informationen von Kapitalanlagen im Ausland.

Durch den erhöhten Druck der Ermittler sehen sich die Betroffenen veranlasst, das Vermögen nachträglich zu legalisieren, um staatlichen Sanktionen vorzubeugen.

Der Gesetzgeber hat zu diesem Zweck das Instrument der strafbefreienden Selbstanzeige bei Steuerhinterziehungen, § 371 AO, geschaffen, so dass derjenige nicht für eine Steuerhinterziehung gem. § 370 AO bestraft wird, der gegenüber der Finanzbehörde zu allen unverjährten Steuerstraftaten einer Steuerart in vollem Umfange die unrichtigen Angaben berichtigt, die unvollständigen Angaben ergänzt oder die unterlassenen Angaben nachholt.

Allerdings sieht sich der Mandant bei einem solchen Vorgehen vielen Schwierigkeiten ausgesetzt, insbesondere hat die Rechtsprechung des ersten Strafsenates des Bundesgerichtshofs zu erheblichen Schwierigkeiten in diesem Verfahren geführt.

Die hiesige Kanzlei ist gerne bereit, Sie auf dem Weg zur Straffreiheit zu begleiten und mit Ihnen im Rahmen einer umfassenden Erörterung die Probleme zu besprechen und zu lösen.